Tsunami Liverollenspiel

Top Banner Rokugan

Tsunami Liverollenspiel Tsunami Liverollenspiel

 

 

Der Phönixclan

Sie waren es, die die Lehren Shinseis von den fünf Ringen mit der alten Religion verknüpften. Diese Verbindung schuf die Grundlage für eine völlig neue Philosophie, und niemand ist so bewandert darin, die Wirklichkeit in diesem neuen Licht zu sehen, wie die Phönix. Von den drei Familien des Clans, gibt es nur eine, die Bushi ausbildet, die beiden anderen haben sich ganz der Ausbildung von Shugenja verschrieben. Und keine andere Magierschule des Landes kann es an Wissen mit ihnen aufnehmen. Frieden wird von den Phönix-Shugenja immer über den Krieg gestellt, und sie trachten stets danach, Probleme ohne Gewalt zu lösen.

Die Krieger des Clans hingegen, die von der Familie der Shiba ausgebildet werden, sehen das ein wenig anders. Verantwortlich für den Schutz der Grenzen stellen sie auch den Daimyo des Clans, dessen Entscheidungen aber stets abhängig sind von den Fünf Elementmeistern der Isawa-Familie. Die Shiba haben große Probleme, die Erlaubnis zum Kampf vom Rat der fünf Meister zu bekommen. Und so ist der Ruf, den die Phönix bei den anderen Clans haben, nämlich militärischen Konflikten aus dem Weg zu gehen, nur halb gerechtfertigt. Denn die Bushi sind durchaus gewillt zu kämpfen, doch die Shugenja sind kaum dazu zu überreden.

Vor dem Erscheinen Shinseis beteten die Menschen zu sieben Glücksgottheiten, die diejenigen belohnten, die sie verehrten, und jene bestraften, die das nicht taten. Heilige Männer, Shugenja genannt, verwendeten eine, ihnen eigene Sprache, um in geheimen Ritualen mit den Gottheiten zu kommunizieren.


 

Die Familien:

Isawa: Die fünf Elementmeister, die aus dieser Familie hervorgehen, sind wohl die mächtigsten und angesehensten Shugenja Rokugans und ihre Schüler genießen weithin Respekt und Anerkennung.

Shiba: Obwohl tapfere Bushi, haben die Kämpfer dieser Familie kaum die Gelegenheit ihr Können am Schlachtfeld zu beweisen.

Asako: Sie zählen zu den größten Historikern des Reiches, wenn auch die Ikoma das oft in Frage stellen.

 

 

Der Phönix über...

... den Drachen: Ihr Weg ist anders. Sie kennen Geheimnisse, die zu erlernen wir ein ganzes Leben bräuchten. Ein Bündnis würde uns sehr viel bringen, aber sie zögern ...

... das Einhorn: Sie sind jung, ungestüm und dumm. Sie verlassen sich auf einen einzigen Vorteil und hoffen, dass ihnen das Glück den weiteren Weg ebnet. Aber ihre Stärke in Verbindung mit unserer Weisheit könnte sich als mächtiges Bündnis herausstellen.

... die Krabbe: Sie erfüllen eine wichtige Aufgabe für das Kaiserreich, aber das macht sie nicht edel. Sie würden das Kaiserreich beherrschen, wenn sie es könnten und das macht sie selbstsüchtig, unvernünftig und kurzsichtig. Nur gemeinsam können wir überleben.

... den Kranich:
Sie verstehen wie wir, dass es nicht möglich ist, sich während Kriegen der Philosophie zu widmen. Ihre Anstrengungen, Frieden in Rokgan zu erhalten, sind bewundernswert und wir müssen sie unterstützen wo immer es geht.

... den Löwen:
Wir und die Löwen dienen der gleichen Sache. Wenn sie das nur erkennen würden. Sie halten uns für schwach, doch das sind wir nicht. Wir müssen Waffenstillstand mit ihnen halten, sonst fallen wir ihrem Zorn zum Opfer.

... den Skorpion: Sie sind die Meister ihrer eigenen Kunst. Sie haben die Regeln der Gesellschaft gelernt und zu ihrem eigenen Vorteil ausgenützt. Wie kein anderer Clan verstehen sie sich auf die Feinheiten und Raffinessen der Macht und genau deshalb sind wir einander so ähnlich.